lindsay lohan

Bobby

ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Emilio Estevez aus dem Jahr 2006. Der Film zeigt fiktive Ereignisse im Hotel Ambassador in den letzten Stunden des Lebens von Robert F. Kennedy in der Nacht zum 6. Juni 1968. In Deutschland startet der Film voraussichtlich am 8. März 2007.

 

Handlung 

Im Ambassador Hotel ist das Personal mit den Vorbereitungen zu einem Besuch von Senator Robert F. Kennedy, den viele seiner Anhänger nur „Bobby“ nennen, beschäftigt. Der Senator will in dem Hotel den sicher geglaubten Sieg bei den Vorwahlen zur amerikanischen Präsidentschaft feiern. Rund zwei Dutzend fiktive Charaktere bestimmen nach und nach die Handlung. Hierzu gehört das Personal des Hotels genauso, wie Leute aus Senator Kennedys Wahlkampfteam oder einige der Hotelgäste.

Unter den Personen befindet sich beispielsweise der Hotelmanager und seine Frau Miriam, welche im Hotel als Friseurin arbeitet. Sie beobachtet ihren Mann äußerst misstrauisch, denn sie vermutet, dass er eine Affäre mit einer der Telefonistinnen hat. Zu den Hotelgästen gehören unter anderem die tschechische Journalistin Lenka Janacek oder das Ehepaar Fallon, welches seine zweiten Flitterwochen im Hotel verbringt.

Kritiken 

  • Ray Bennett bezeichnete den Film im Hollywood Reporter als sentimental und nostalgisch. Er lobte die Kameraarbeit, den Schnitt und die Filmmusik. [1]

Auszeichnungen [Bearbeiten]

Emilio Estevez wurde im Jahr 2006 für den Goldenen Löwen der Internationalen Filmfestspiele von Venedig nominiert. Bei Verleihung der Golden Globe Awards am 15. Januar 2007 erhielt Bobby Nominierungen als bestes Filmdrama und für den besten Filmsong ("Never Gonna Break My Faith"). Bei den Screen Actors Guild Awards 2007 wurde der Film in der Kategorie "Bestes Schauspielensemble" nominiert.

Filmmusik 

Der Soundtrack des Films besteht zum größten Teil aus Titeln der 60er-Jahre, darunter beispielsweise "Come See About Me" von The Supremes, "I Was Made to Love Her" von Stevie Wonder oder "The Sound of Silence" von Simon & Garfunkel. Neu aufgenommen wurden die Titel "Louie Louie", welcher von Demi Moore gesungen wird, und zum anderen der Song "Never Gonna Break My Faith", gesungen von Aretha Franklin und Mary J. Blige. Für den Score zeigte sich der Komponist Mark Isham verantwortlich. Ebenfalls auf dem Soundtrack enthalten ist der Teil einer Originalrede von Robert F. Kennedy.

Hintergrund 

Die Dreharbeiten fanden in Kalifornien statt und dauerten 35 Tage. [2] Die Produktionskosten werden auf weniger als 10 Millionen US-Dollar geschätzt.

Die Weltpremiere des Films erfolgte am 5. September 2006 auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig. Am 8. September 2006 wurde der Film auf dem Deauville Film Festival gezeigt; am 14. September 2006 – auf dem Toronto Film Festival.




Lindsay

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

Lohan



Picture....

Buttons...

about her live...

Movies....

Steckbrief....

Links...

Credits

Design

Designer

Host

Movies....


Ein Zwilling kommt selten allein (1998)....

Freaky Friday (2003)....

Bekenntnisse einer Highschool-Diva(2004)

Girls Club %u2013 Vorsicht bissig!(2004)

Herbie: Fully Loaded(2005)

Zum Glück geküsst(2006)

A Prairie Home Companion(2006)

Bobby (2006)

Music and more....

Singles....

Alben....

Soundtracks....

Videos....

Lyrix....



Besucher online

Rumors...

Speak...

Me Vs. The World....

First...

Confessions Of A Broken Heart (Daughter to father)

Something I never had...

Take Me Away...

I Live For The Day...

Counter

Wetter^^....



Gratis bloggen bei
myblog.de